Normannischer umgedrehter Apfelkuchen mit Karamell

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Zutaten für 1 Springform 28 cm Ø

4 Äpfel, leicht säuerlich, z.B. Boskoop
2 Eier
2 x 100g Kristallzucker
180 g Mehl
1 TL Trockenhefe
1/2 EL Zimt
1 Prise Salz
50 g Butter, zerlassen
Butterstückchen
100 g süße Sahne
1 EL Calvados (wahlweise)

Zubereitung

Backofen auf 200 Grad (Ober/Unterhitze) vorwärmen.
Äpfel schälen, Kerngehäuse ausstechen, in 8 Teile schneiden.
Eier zusammen mit 100g Zucker mit dem Schneebesen schlagen. Mit Zimt, Salz, Mehl, und Hefe zu einer homogenen Masse verarbeiten. Butter und die Sahne untermischen. Zuletzt den Calvador dazu geben.
Aus 100g Zucker in einer Pfanne ein Karamell herstellen.

In die Springform ein paar Butterstückchen geben und das heiße Karamell darauf gleichmäßig verteilen.
Die Apfelstückchen in einer Rosette auf  der Springform verteilen und anschließend mit dem Teig gleichmäßig verteilen.
30 Minuten auf mittlerer backen. Kuchen abkühlen lassen. Mit Messer vorsichtig vom Blech lösen und mit großem Teller oder Holzbrett umdrehen. Die Oberfläche sollte nun teilweise leicht karamelisiert sein.

Besonders lecker, lauwarm mit Schlagsahne genießen.

 

 

Print Friendly
Dieser Beitrag wurde unter Backwaren, blog, Kuchen & Gebäck veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.